Rømø breiter Strand, coole Wellen

Rømø breiter Strand, coole Wellen

Es ist Juli, wahrlich kein Badewetter und ich bin für ein paar Stunden auf Rømø. Ich habe meine Tochter und zwei Schulfreundinnen ins Feriencamp gebracht. Während die Kinder ihre Zimmer erkunden, gibt es für die angereisten Eltern Tee und Kuchen. Nach 10 Minuten erscheint meine Kleine wieder und entgegnet mir ganz erstaunt: Papa, du bist ja immer noch da?! Wir sagen mojn (tschüss) und ich habe ein wenig Zeit in paar Bilder zu machen.

Ich fahre an den Strand von Lakolk und verstehe warum die Insel bei den rund 1,9 millionen jährlichen Gästen (meist deutsche Tagestouristen) so beliebt ist. Strand so breit wie in St. Peter, Wind und Wellen so cool wie auf Sylt und dazu die einfache Anreise mit dem Auto direkt auf den Strand.  

Der Strand ist voll von Drachen, Blokarts; auf dem Wasser sehe ich Kite- und Windsurfer. Einzig Wellenreiter bekomme ich keine vor die Linse.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.