Økodag – wenn Kühe glücklich sind


Heute am 15. April ist Økodag. Quasi das Weihnachtsfest der Milchkühe. Denn jetzt endlich geht es für die Vierbeiner wieder raus aus dem Stall und rauf auf die Weide. Mit glücklichen Sprüngen unterstreichen die Tiere ihre Freude. Dänen nennen dies „ko-dans“, also den Tanz der Kühe.

72 Biobetriebe im ganzen Land machen daraus ein kleines Event. Økodag ist also ein Tag des offenen Bauernhof für Familien mit Kindern – man kann den Stall erkunden, im Stroh spielen, Pfadfinder verkaufen Stockbrot und Würstchen (Ringrider natürlich), Naturmælk verschenkt Milchtüten und Yoghurt und dann um Punkt zwölf werden dann Landesweit die Rindviecher rausgelassen.

Wir waren in diesem Jahr auf dem Biohof Stensigmose auf Broagerland ganz bei uns um die Ecke. 3000 Besucher bestaunten rund 100 Tanzende Kühe. Mein Sohn stürzte sich gleich aufs Stockbrot und saß auf auf einem ATV probe. So ein Ding müssen wir jetzt auch haben… Beim Ko-dans bemerkte meine Tochter trocken, das die Tiere ihr Hinterteil exponieren. Mor – man kan se deres røv (Arsch).


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.