Dänische Erdbeerschnitten (Himbeerschnitten) mit Dannebrog

Dänische Erdbeerschnitten (Himbeerschnitten) mit Dannebrog

Dänemark hat kein Nationaltag – oder fast nicht. Am 5. Juni wird über ganz Dänemark ”Grundlovsdag” gefeiert. ”Grundlov” ist das dänische Wort für Grundgesetz. Die dänische Verfassung trat am 5. Juni 1849 in Kraft, als König Frederik VII das Gesetz unterzeichnete. Seitdem ist das Grundsetz nur 5 Mal geändert worden – letztmalig 1953, u.a. um Prinzessin Margrethe den Weg auf den Thron zu ermöglichen. 

Land auf und Land ab feiern die Dänen ihren Grundlovsdag mit sogenannten „Grundlovsmøder“. Gastgeber von Grundlovsmøder sind zumeist Parteien, die dadurch nicht nur die Demokratie abfeiern, sondern auch ihre eigene Politik darlegen. 

Viele Dänen haben am 5. Juni frei – so auch meine Frau, meine Kinder und ich. Meine Frau hat zu Feier des Tages eine Variation von Hindbærsnitter (Himbeerschnitten) gebacken – natürlich mit Dannebrog als Motiv.

Das Rezept für dänische Himbeerschnitten unterscheidet sich von dem für Erdbeerschnitten nur in einer Zutat. Zur Abwechslung haben wir am Grundlovsdag einmal Erdbeerschnitten mit Dannebrog-Glasur gebacken. So wird’s typisch dänisch.

Hier das Rezept für 12 Erdbeerschnitten:

Zutaten:

Mürbeteig:
250g Weizenmehl (oder 175g Weizenmehl und 75g Mandelmehl)
75g Puderzucker
1 TL Backpulver
1 Messerspitze Salz
150g Butter (kalt)
1 Ei

Füllung:
1 Vanillestange
125g Einmachzucker
250g Erdbeeren

Glasur:
150g Puderzucker
3 EL Erdbeersaft (vielleicht auch ein bisschen rote Fruchtfarbe) 
75g Puderzucker 
Kochendes Wasser nach Bedarf

Und so wird es gemacht:
Mehl, Puderzucker und Backpulver sieben und zusammenrühren. Salz zugeben. Die kalte Butter kleinschneiden (benutze eventuell eine Küchenmaschine) und mit dem Rest vermischen. Die Mischung schnell mit einem Ei zusammenkneten. Den Mürbeteig zu einem Quadrat mit 15×15 cm Kantenlenge formen. Den Teig in Folie einpacken und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Die Vanillestange durchschneiden, die Vanille mit einem Messer rauskratzen und mit Puderzucker vermischen. Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Erdbeerstücke mit dem Vanillezucker vermischen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach 3-5 Minuten aufkochen, umfüllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und zwei gleich große Rechtecke teilen. Jede Hälfte in eine Teigbahn von 10×75 cm ausrollen. Meine Frau meint das lässt sich am besten direkt auf dem Backpapier machen. Zerteile die zwei Teigbahnen nocheinmal – jetzt gibt es insgesamt 4 Stücke. Die Kanten gerade schneiden und bei 180C 10-12 Minuten backen – bis die Ränder goldfarbig sind.

Wenn der Teig aus dem Ofen kommt, sofort zwei Stücke mit dem Erdbeerkompott bestreichen, die zwei anderen drauflegen und leicht zusammendrücken. 
Mische eine rote Glasur aus Puderzucker, Erdbeersaft (eventuell rote Fruchtfarbe) und etwas heißem Wasser. Die Glasur auf dem Kuchen verteilen, und den Kuchen in 6 rechteckige Schnitten ausschneiden. Die Glasur aushärten lassen.

Schneide ein Dannebrogskreuz in jede Schnitte und entferne vorsichtig die rote Glasur an den Stellen wo später das weiße Kreuz sein soll. Rühre eine weiße Glasur; gebe sie in einen Spritzbeutel und zeichne an den freigelegten Stellen vorschichtig ein weißes Kreuz. Und fertig sind die Dannebrog-Erdbeerschnitten.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.